Digital im Alter

netzwerk

Wo werden Sie geholfen?

Probleme, Unsicherheiten im Umgang mit Smartphone, Tablet & Co?
Guter Rat ist nicht teuer. Es gibt bundesweit zahlreiche Initiativen, wahrscheinlich auch in Ihrer Nähe. Man muss sie nur finden und die anfängliche, verständliche Hemmschwelle überschreiten. Man findet die Helfer unter den verschiedensten Bezeichnungen: Internetlots.innen, Medienmentor:innen, Digitalbotschafter:innen oder Digitale Engel. Welchen Namen die Engagierten, die Ältere für die digitale Welt begeistern auch tragen mögen, sie alle unterstützen ältere Menschen dabei, digitale Angebote selber auszuprobieren, nehmen Hemmungen und schaffen die so wichtigen, neuen Erfahrungsräume und neue soziale Kontakte, wenn auch zur Zeit auf Distanz.
Ich bin den Kollegen von Digital-Kompass außerordentlich dankbar, sie sich der Fleißaufgabe unterzogen haben und eine Aufstellung dieser Angebote zusammengetragen haben. Diese Liste ist durchaus nicht abschließend. Auf der Website finden Sie auch die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, die sich in ihrer Nähe befinden. Haben Sie keine Scheu, fragen Sie bei Senioreneinrichtungen, Bibliotheken, den Gemeindeverwaltungen, Kirchgemeinden, Seniorenbüros nach oder fragen Sie einfach den Nachbarn oder die Nachbarin. Man(n) und Frau sind nie zu alt für das Internet. Auch in diesen Zeiten finden die Aktiven bestimmt einen Weg Ihnen zu helfen.
Nutzen Sie auf der Webseite des Digital Kompass die Rubrik Termine. Sie finden dort bestimmt auch Themen, die interessant sein könnten.
Dank an alle Mitstreiter auf diesem Weg. Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam können wir etwas bewegen.

Vielleicht auch eine Adresse im Herzen der Hauptstadt
hier werden sie geholfen