Ausflug in die "Gärten der Welt" am 12.05.2010

100512-Garten 3

 

Lange geplant und darauf gefreut trafen wir uns am 12. Mai 2010 in den "Gärten der Welt".

An zwei Tagen hat uns Bogdan allgemein über die Fotografie, was zu beachten ist um schöne und scharfe Bilder zu machen aufgeklärt.

Vor allem wenn es darum geht die herrliche Blütenpracht der Tulpen, Narzissen, Ranunkeln, Stiefmütterchen und alle anderen Frühlingsblüher aufs Bild zu bannen. Dabei gab es nur ein Schlagwort bei den 9 Teilnehmerinen: "MAKRO". Alles was vor die Linse kam wurde unter Makro - Gesichtspunkten  aufgenommen.

Auf unserem Rundgang besuchten wir unter anderem den Balinesischen Garten, wir schauten in Korea vorbei, machten einen Abstecher nach Japan, um dann eine Stärkung am Chinesischen Garten einzunehmen. Diese konnten wir zu unser aller Erstaunen draußen genießen, denn die Wolken lichteten sich es wurde etwas wärmer in diesem kalten, tristen Wonnemonat Mai.

Nun war es an der Zeit zu unserer Teezeremonie aufzubrechen, zu der sich noch eine weitere Teilnehmerin dazu gesellte, so dass wir nun 10 Personen waren.100512-Garten 2

Platz nahmen wir an einem für Chinesische Handwerkskunst typischen mit Schellack bearbeiteten Tisch, so dass wir unser Gegenüber zweimal sehen konnten. Einmal in Natura, ein zweites Mal auf dem polierten Tisch.

Zwei junge, in der Ausbildung zur Teezeremonieleiterin befindliche, Chinesinnen offerierten uns, vier Teeaufgüsse, die alle eine unterschiedliche Bedeutung und auch Namen hatten. Zwischendurch wurden uns noch ein kleines Teegebäck gereicht, welches sehr lecker schmeckte.

Nun wollten wir noch den Rundgang beenden, schenkten  dem "Italienischen Garten" unsere Aufmerksamkeit, verweilten im "Orientalischen Garten" doch einige Zeit, weil er durch seine Wasserspiele, den herrlichen Mosaikwänden zum Bleiben einlud.

Beeindruckt von den schönen "weltlichen Gärten" und der herrlichen, blühenden und frischen Natur machten wir uns auf den Heimweg.100512-Garten 1

Danke an die Organisatorin, Rita, für einen erlebnisreichen und erholsamen Tag.

Bärbel Frank

Unsere Exkursion in die Gärten der Welt war aus meiner Sicht ein voller Erfolg. Material für eine neue Diashow haben wir sicher genügend gesammelt. Der Zeitpunkt war auch gut gewählt so konnten wir den Frühling mit all seiner Blütenpracht, angefangen von Osterglocken über Tulpenfelder bis hin zum blühenden Rhododendron, genießen. Sogar das Wetter hatte ein Einsehen mit uns.
Im Chinesischen Teehaus lernten wir in die asiatische Teezeremonie kennen. Es war ein schöner Nachmittag, der mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Rita Leidinger