Jede Menge buntes Licht für die herbstlichen Tage in Berlin!

buntes licht3

 

Auch in diesem Herbst war Berlin wieder für 2 Wochen (13.10.- 24.10.) zur „Light-Festival-Metropole erwacht!!!

Besondere Wahrzeichen und historische Gebäude erstrahlten in bunten Farben und besonderen Projektionen. Dieses bunte Bild unserer Stadt wollten wir Mitglieder der Foto-IG unseres SCC-Berlin-Mitte unbedingt festhalten. Also trafen wir, Karola, Bärbel, Christa, Regina, Günter und ich uns am 19.10.“im Dunkeln“ in der Nähe des Fernsehturms. Gebannt und die Digitalkamera „im Anschlag“, hatte jeder von uns das Objekt der Begierde auf seiner Linse!!Schon gleich kam vor Ort die gegenseitige Betrachtung der Fotos; denn der Fernsehturm zeigte sich im Wechsel in grellen Farben. Es war spannend und wir hatten frohe Laune und kamen so zum nächsten „Wunder“- da bot sich uns der Berliner Dom in interessanter Illumination. Mit etwas Fantasie, entdeckten wir ein Dornröschenschloß als Dom! Untern Linden, untern Linden geh'n spazier'n...,so singend -doch verhalten- erwanderten wir die Unter den Linden. Sie lockten aus uns ein „Ah, ein Oh, es bot buntes licht1sich die Straße in herrlichen Farben. Wir konnten wie „wild“ fotografieren, es war einfach toll. Am Ende fehlte uns jedem ein Stativ, das haben wir uns für ein nächstes mal vorgenommen. Auf jeden Fall machte uns diese besondere Fotoaktion großen Spaß.

Da die Linden ja ein Ende haben, standen wir vor dem Adlon und dem Brandenburger Tor, jeder versuchte eine „Auflage“ zu finden um die bunte Situation am Pariser Platz besonders gut ins Bild zu bekommen.

Trotz vielen Lichtes und Lampen, der Abend kühlte uns langsam aus. Am Gendarmenmarkt gab es noch die letzten Fotos, und danach erwärmten wir uns gerne mit Tee, Wein und Bier beim Augustiner in der Charlottenstrasse. Hier hatten wir alle sechs viel Spaß und so klang der nette Abendspaziergang aus.

 

Dieser Rückblick für unsere Website machte mir richtig Spaß,

 

Christine Krause