Kiezspaziergang durch Moabit

arminius

 

Bei herrlichem Vorfrühlingswetter trafen sich am 23.03.2012 interessierte Mitglieder unseres Clubs zu einem Spaziergang mit unserer Stadtführerin Frau Ruth Gaebler. Dieser stand  unter dem Motto „Wie gut kennen Sie den Ortsteil  Moabit…ABC?

 

Der Ortsteil Moabit ist eine Insel, welche über 27 Brücken erreicht werden kann. Durch sein schlechtes Image und verschrien als arme Leute Gegend erhofften wir nicht allzu viel  sehenswertes.

Wir machten uns also auf den Weg um „ A“ die Arminiushalle, „B“ die Bolle Schule und „C“ die Classic Remise zu erkunden

Hinter den gelben Backsteinmauern eines ehemaligen Strassenbahndepots befindet sich die Classic Remise. Nach  Aufgabe der Strassenbahnen  Mitte der sechziger Jahre stand dieses Objekt leer und war dem Verfall preisgegeben. Anfang dieses Jahrhunderts wurde es nach umfangreicher Restaurierung  ein öffentlch zugängliches Depot für Oldtimer und Liebhaberfahrzeuge. Des weiteren beherbergen die Hallen Werkstätten, Autohändler sowie Automobilclubs. Es befindet sich dort eine Eventhalle sowie Restaurants. Die Besichtigung ist ein muss nicht nur für Autoliebhaber.

Die Bolle Schule benannt nach dem Gründer und Besitzer der erfolgreichen Meierei hat zu dessen Erinnerung sogar noch einen Milchwagen und alte Milchkannen auf dem Schulhof stehen. Hier erfuhren wir mehr über die Biografie von Carl Bolle und wie es zur Gründung der Meierei kam. Stuckverzierungen an einer Hauswand erinnern heute noch an die Gründung der Meiereien.

Des weiteren besuchten wir die Kirche des Dominikaner Klosters gingen vorbei am „Amstel House“ einem Hostel hinter einer wunderschön bemalten Fassade auf der die alten Handwerkeszünfte dargestellt sind bis hin zur Arminiushalle wo unser Spaziergang dann auch endete. Trotz seines schlechten Rufes hat der Ortsteil Moabit so denke ich nicht nur unseren Fotografen einiges zu bieten gehabt und wir haben wieder Interessantes über einen kleinen Teil unserer Heimatstadt dazugelernt.

Wir bedanken uns nochmals bei Frau Ruth Gaebler für den informativen und interessanten Nachmittag.