Windows XP ist tot

xp endeOhje, der 9. April ist gekommen. Windows XP ist tot! Aber die Welt hat nicht aufgehört sich zu drehen, und das Abendland ist nicht untergegangen!

Entgegen der Sprachregelung ist Windows XP nicht tot. Lediglich die Herstellerfirma Microsoft® hat den technischen Support eingestellt. Lange hat Windows XP uns begleitet, und auch die Hardware, auf der es gut funktionierte ist in die Jahre gekommen. Trotz seines Alters von weit über zehn Jahren erfreut sich Windows XP großer Beliebtheit. Was ist also zu tun?

Theoretisch ist es möglich, Windows XP beliebig lange weiter zu nutzen. Ein Ablaufdatum gibt es nicht. Empfehlenswert ist das aber nicht: Wer XP ab dem 8. April 2014 noch verwendet, lebt gefährlicher. Parallel zum Support-Ende von Windows XP erhält auch Office 2003 keine Updates mehr. Mit folgenden Nachteilen ist zu rechnen:

  • Gefahr durch Viren & Co.: Schlupflöcher, die Schadsoftware Zugang zu Ihrem Rechner ermöglichen, sind besonders gefährlich. Selbst Sicherheitssoftware von Drittanbietern bietet und bot auch in der Vergangenheit keinen 100-prozentigen Schutz. Kleines Trostpflaster: Um vor allem Firmen den Umstieg zu erleichtern, aktualisiert Microsoft den Basisschutz Security Essentials für XP laut TechNet-Beitrag noch bis einschließlich 14. Juli 2015.
  • Inkompatible Software: Neue Soft- und Hardware setzen unter Umständen aktuelle Windows-Versionen voraus. Fehlende Treiber oder inkompatible Programme bereiten Ärger, der Ihnen bei einem aktuellen Betriebssystem erspart bleibt.
  • Keine Hilfe: Falls PC-Probleme auftreten, sind Sie auf sich allein gestellt. Microsoft bietet fortan weder online noch telefonisch Hilfe zu Windows-XP-Fragen an.

Einen Gesichtspunkt sollte man aber nicht unterschätzen. Neben dem Betriebssystem ist aber die Hardware, also der Computer in die Jahre gekommen. Bevor man beginnt, in ein neues System zu investieren, sollte man prüfen, ob nicht auch die Hardware in die Jahre gekommen ist. Dazu gibt es im Internet kleine Helferlein.

» Download: Windows 7 Upgrade Advisor herunterladen
» Download: Windows-8.1-Upgrade-Advisor herunterladen

Eine Alternative zu Windows Varianten ist das Betriebssystem Linux z.B. in der Ubuntu Distribution oder Linux SUSE. Diese Betriebssysteme sind relativ schlank und könnten selbst auf älterer Hardware laufen.

Besuchen Sie uns im Club. Wir bieten Kurse für Ein- Aus- und Umsteiger an. Während unserer Sommerakademie im Juli und August werden wir diesem Thema breiteren Raum widmen. Frei nach V. P.: Kommen Sie in den SCC – Hier werden Sie geholfen!

Der nächste Kurs zum Thema findet am 5. / 6. und 9. Mai im SCC statt. Beginn 9:30 Uhr Ende 13:00 Uhr. Gegen 11:00 Uhr machen wir eine kleine Kaffeepause. Der Kostenbeitrag für diesen dreitätigen Kurs beträgt EUR 72, ermäßigt EUR 36. Konditionen bitte im Club erfragen. Anmeldung erforderlich 030 27 57 91 10