Hoher Besuch

Tag der offenen Tr

Von links nach rechts: Prof. Dr. Gesche Joost,Günter Voß, Karola Krause, Hannelore Kraft, Lore Unger, Angela Gärtner und Klaus-Jürgen Schmahl

Foto: Christian Plambeck

Am 8. Juli 2013 hatte der SCC Berlin-Mitte hohen Besuch. Die Ministerpräsidentin von NRW, Frau Hannelore Kraft und Gesche Joost aus dem Kompetenzteam des Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück waren für 1½ Stunden zu Gast im Club.

Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführerin des KREATIVHAUS e.V. und der Vorsitzenden des Clubs nahmen die Gäste in unserer Schulungsecke Platz. Karola Krause unsere Vorsitzende informierte über die Gründung, die Aktivitäten und nicht zuletzt über die Projekte, an denen der SCC mitarbeitet. Auf großes Interesse stieß das Projekt "Vernetzte Nachbarschaft", das nunmehr schon seit 2½ Jahren gemeinsam mit DoktorandInnen der Universität der Künste, Berlin verfolgt wird. Anschließend wurde der Prototyp eines "digitalen Briefkastens" ausgiebig geprüft. Diese Schnittstelle zwischen digitaler und analoger Welt ist bislang einzigartig. Man(n) oder auch Frau formuliert auf einer Postkarten Wünsche, Anregungen oder Kritik zu bestimmten Fragestellungen, wirft diese in den Kasten ein - und schon wird diese Karte in einen Blog gepostet. In einer weiteren Ausbaustufe des Forschungsprojektes soll dann Interaktion stattfinden, also es sollen Antworten gefunden werden, Gleichgesinnte sollen sich über diese Plattform finden und gemeinsam Events gestalten.

Natürlich spielten auch allgemeine Fragen eine Rolle, wie z.B. was erwarten Initiativen wie der SCC oder kleinere Vereine von der Politik. Einhellig wurde geäußert, dass mehr gesellschaftliche Anerkennung und verläßliche Rahmenbedindungen ein großes Plus für die freiwillige Arbeit der bürgerschaftlich Engagierten wären. Eine Anregung, die Frau MP Kraft und Frau Joost aus dem Gespräch mitnahmen war, dass es große Probleme gibt bei der Pflege der Computernetze in kleineren Einrichtungen. Es gibt auf diesem Gebiet kaum Freiwillige, die diese Wartung kostenlos übernehmen. Warum also nicht bei einem Dachverband z.B. Parität eine Perosnalstelle einrichten, die diese Dienstleistung für kleine und kleinste Einrichtungen unbürokratisch anbietet. Serverwartung ist tatsächlich Spezialwissen.

Zum Abschluss warfen Frau MP Hannelore Kraft und Gesche Joost ihre Postkarten in den Kasten ein. Wir machten einen kleinen Rundgang durch den Rosengarten, der auf Initiative der "Vernetzten Nachbarschaft" und mit tatkräftiger Unterstützung der Wohnungsbaugesellschaft Mitte und des Grünflächenamtes des Stadtbezirks im wahrsten Sinne des Wortes aufgemöbelt worden ist.

Eine herzliche Verabschiedung gefolgt von einem "Fototermin" für ein Gruppenbild beendeten den Besuch. Wir haben uns über diese Stippvisite sehr gefreut.
Am 18. Juli findet ab 14 Uhr ein Tag der offenen Tür im SCC statt. Alle Leser sind herzlichst dazu eingeladen.......